Übersicht zu den Voraussetzungen

 

Je nachdem mit welchem Studierendenstatus Sie an unseren Studienprogrammen teilnehmen möchten, gelten unterschiedliche formale Voraussetzungen, die im Folgenden erläutert werden.

 


Formale Voraussetzungen für Zertifikate / Einzelmodule

Die Einschreibung erfolgt im Status

"Besondere/r Gasthörer/in"

 

  • Hochschulzugangsberechtigung
  • erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss oder eine affine abgeschlossene Berufsausbildung
  • mind. einjährige Vollzeit-Berufspraxis nach dem ersten Abschluss (bzw. entsprechende Äquivalente bei Teilzeitbeschäftigung)
  • Bei einer Überbelegung von Modulen haben die im Masterstudiengang eingeschriebenen Studierenden Vorrang.

Formale Voraussetzungen

für ein Masterstudium

Die Einschreibung erfolgt im Status "Weiterbildungsstudierende/r"

 

  • Hochschulzugangsberechtigung
  • erster Studienabschluss (im Umfang von 240 ECTS)*
  • mind. einjährige Vollzeit-Berufspraxis nach dem ersten Studienabschluss (bzw. entsprechende Äquivalente bei Teilzeitbeschäftigung)
  • Nachweis von Grundkenntnissen der Forschungsmethoden in den Bildungs- / Sozialwissenschaften (5 ECTS)
  • nur für den Studienschwerpunkt "Educational Leadership": Grundkenntnisse der Betriebswirtschaftslehre (5 ECTS)

* Bei Bewerberinnen und Bewerbern, die einen ersten Hochschulabschluss mit weniger als 240 ECTS-Credits vorweisen, ist ein Zugang zum Masterstudium ggfs. durch die Anrechnung außerhalb des Hochschulwesens erworbener Kenntnisse und Fähigkeiten möglich. Hierüber entscheidet der Prüfungsausschuss. Auch kann die Zulassung durch den Prüfungsausschuss unter der Auflage erfolgen, dass fehlende ECTS-Credits im Umfang von maximal 30 ECTS bis zur Anmeldung zur Master-Arbeit, z.B. durch zusätzliche Kursbelegungen, nachgeholt werden. Es können in bestimmten Fällen auch weitere erworbene Studienleistungen anerkannt werden. Wir beraten Sie diesbezüglich gerne. Kontaktieren Sie bitte die Studienberatung, um individuell zu klären, wie Sie diese Leistungen nachweisen bzw. anrechnen lassen können.


Hinweise für Interessent/inn/en aus dem Ausland

 

An den Studienprogramm am Learning Lab nehmen Personen aus dem In- und Ausland teil. Gerne unterstützen wir Sie bei der Klärung der Zugangsvoraussetzungen. Hier geht es zum Kontaktformular.

  • Die Sprache in den Studienprogrammen ist deutsch. Bei Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung im Ausland sind Deutschkenntnisse (DSH-2) nachzuweisen (Ausnahme: deutschsprachige Schweiz / Österreich), vgl. Informationen des AAA.
  • Für Abschlüsse aus der Schweiz und anderen Nicht-EU Ländern ist eine Äquivalenzbescheinigung bzw. -prüfung erforderlich. Die Prüfung erfolgt durch das Akademische Auslandsamt.

Weitere Voraussetzungen: Zeit, Technik und Sprachkenntnisse 

  • Sie können die Bearbeitung eines Studienmoduls zeitlich einräumen. Nähere Informationen zum Modulaufbau finden Sie hier.
  • Sie verfügen über Englischkenntnisse, um einzelne wissenschaftliche Texte, Videos und digitale Anwendungen in englischer Sprache verstehen zu können.
  • Sie haben einen Computer mit Mikrofon und, wenn möglich, auch mit einer Web-Kamera für die aktive Teilnahme an Onlinekonferenzen im virtuellen Klassenzimmer.
  • Sie können mit einem Computer mit Windows-Betriebssystem, aber auch mit Mac- oder Linux-Computern teilnehmen. Der Zugang zur Lernumgebung erfolgt über einen Internet-Browser. Für die Nutzung müssen Sie ggf. weitere Tools auf Ihrem Computer installieren, wie z.B. einen PDF-Reader für das Lesen von Dokumenten oder das Plugin von Adobe Connect für Onlinekonferenzen.